SC Lerchenauer See

Spielbericht Egenburg

SCL – VfL Egenburg: 3-0 (3-0)

Endlich ist der Knoten geplatzt, und die SCL A-Junioren haben die ersten 3 Punkte in dieser Saison eingefahren!

Auch wenn (wieder) nur 11 A-Junioren zur Verfügung standen, war es das erste Spiel, wo auch den Gegner Personalsorgen plagten und der SCL einen Spieler mehr auf der Bank hatte. Dort saßen 2 B-Junioren und ein Spieler aus dem letztjährigen Kader, für den es gleichzeitig das Abschiedsspiel vor seinem Umzug in die USA war.

Die Gäste hatten die ersten 1-2 Aktionen des Spiels, aber nach wenigen Minuten Anlaufzeit übernahm der SCL die Spielkontrolle. Und bereits nach 9 Minuten klingelte es im Kasten der Gäste:  unser Linksaußen zog das Tempo an, bekam einen herrlich diagonal durch die Abwehrkette gesteckten Pass und schob die Kugel ganz überlegt ins Netz. In der Folgezeit hatte der SCL viel Ballbesitz und auch immer wieder gute Chancen. Die Gäste kamen nur selten in die Nähe des SCL-Tors, die gefährlichste Szene klärte unser Keeper beim Herauslaufen mit dem Fuß. Gegen Ende der ersten Halbzeit gab es einige Szenen, die einem aus dem letzten Spiel bekannt vorkamen: erst ein kurioses Weitschusstor, dann die Vorentscheidung kurz vor der Pause. Aber diesmal hatte der SCL das gute Ende für sich. Ein aus dem Mittelfeld geschlagener Diagonalpass (Richtung Gäste-5er gedacht) hob förmlich in den Himmel ab – und drehte und senkte sich dann oben ins Kreuzeck: 2-0 für den SCL in der 41.Minute! Das war ein Befreiungsschlag, jetzt legte der SCL noch einen drauf. Einen Chip in den 16er nahm unser Spielmacher mit, knallte den Ball an die Latte und versenkte den Abpraller mit einem Seitfallzieher: das 3-0 in der 43.Minute war gleichzeitig der Pausenstand.

Während die Spieler des SCL in der Kabine erstmal verschnauften, hörten sie der Kabinenpredigt des Gästetrainers zu, die man auch durch zwei geschlossene Türen hindurch gut verstehen konnte. Da einige Spieler angeschlagen oder nach überstandener Krankheit nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren, war die Vorgabe für die zweite Halbzeit mit dem 3-0 im Rücken auch klar: der Fokus lag auf der stabilen Defensive, clever und mit möglichst viel Ballbesitz die Spielkontrolle halten, ohne zuviel Risiko nach vorne zu gehen. Vielleicht sah das dann in der zweiten Halbzeit für die Zuschauer nicht mehr so spektakulär aus wie in der ersten Hälfte. Aber die Trainer sind über diesen Abschnitt mindestens genauso zufrieden, weil die Spieler die Vorgabe und eher untypische Spielweise „im Verwaltermodus“ gut umgesetzt haben. Die letzten 20 Minuten standen beide B-Junioren gleichzeitig auf dem Platz und machten ebenfalls einen guten Job. So lief die Spielzeit ohne allzuviele Höhepunkte von der Uhr, bis der diesmal souveräne Schiri abpfiff.

Die Jungs haben heute eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt, alle eingesetzten Spieler haben ihren Anteil am Sieg. Die Trainer können einige positive Dinge mehr mitnehmen: Es war heute das erste Spiel zu Null. Die Spieler der B-Junioren können auf verschiedensten Positionen eingesetzt werden und sind eine gute Alternative im Aufgebot. Heute haben sich 2 weitere Spieler in die Torschützenliste eingetragen, auch unser Mittelfeld ist immer für ein Tor gut. Bisher trifft der SCL in jedem Spiel, und die 9 Saison-Tore wurden von 6 Spielern erzielt - so ist der SCL für die Gegner definitiv schwer auszurechnen. Mit weiteren solchen Mannschaftsleistungen braucht sich der SCL vor keinem der nächsten 3 Gegner verstecken, so läßt sich das Punktekonto noch ordentlich aufstocken!

zurück

Die A-Jugend des SC Lerchenauer See
A-Jugend 2020
Unsere Sponsoren